PARAT UND DER TRAUM VOM FLIEGEN

Rückkehr nach einer langen Reise

Die Hangartore öffnen sich, der Airbus A380 rollt nach 14.000 km ohne Zwischenlandung in die Hallen des Frankfurter Flughafens. Hier beginnt die Arbeit erst richtig: Im Dreischichtbetrieb sorgen Techniker, Ingenieure und Fluggerätmechaniker für funktionierende Flugzeuge, die das Fliegen zum sichersten Weg der Fortbewegung machen.

Piloten, Flugbegleiter und Fluglotsen trotzen allen noch so widrigen Umständen, transportieren die Passagiere von A nach B und landen das 560 Tonnen schwere Flugzeug sicher im Zielflughafen. Dabei sind sie nicht alleine – Flugzeugmechaniker sind die Mannschaft hinter den Piloten und sind maßgeblich an Sicherheit und einem reibungslosen Ablauf beteiligt.

Die Crew hinter der Crew

Andreas Klein arbeitet seit 13 Jahren als Triebwerksmechaniker im Hangar 6 (Flughafen Frankfurt). Er ist derjenige, der nahtlos an die Arbeit der Flugzeugcrew anknüpft.
Sobald die Maschine das Rollfeld verlassen hat, beginnt seine Arbeit.
Diese Welt ist der komplette Gegensatz zur uniformierten Maschinenbesatzung:

Brennend heiße Temperaturen, ölverschmierte Hände, der Geruch von Metall – Hier fühlen sich Andreas und seine Mannschaft wohl.

Die Aufgabenverteilung im Hangar

Die Aufgaben sind klar verteilt. Nach einem strukturierten Plan wird das Flugzeug auf Mängel und Fehler überprüft. Berichte der Crew werden analysiert und die Arbeit kann beginnen. Die Mechaniker kommen in ihren »Modus«.

Hochkonzentriert und systematisch reparieren sie Triebwerksteile, die Uhr immer im Blick. Arbeiten ohne Zeitdruck? Nicht im Hangar 6. Die nächsten Piloten, Begleiter und Passagiere warten auf eine startbereite Maschine.

Das Arbeitsgerät

Sein Arbeitsgerät: Der Werkzeugkoffer von PARAT. Hier hat Andreas seine Prinzipien: Ordnung, System und Struktur haben oberste Priorität. Sein Werkzeug muss zu jeder Zeit griffbereit an richtiger Stelle sein, damit er auch unter Zeitdruck fehlerfrei arbeiten kann.

Andreas Klein ist Mechaniker mit Leib und Seele. Er ist sich seiner Verantwortung bewusst, löst die auftretenden Probleme verantwortungsvoll, immer wissend, dass die Maschine beim nächsten Flug über 500 Passagiere sicher befördern muss.

Mit bewährter Qualität für mehr Sicherheit

PARAT weiß, dass Flugzeugmechaniker wie Andreas nicht auf Struktur, Ordnung und intelligente Werkzeugaufbewahrung verzichten können. Ordnung mit System ist bei PARAT gelebte Philosophie.

Das Wissen aus über 70 Jahren Erfahrung im Entwerfen von intelligenten Ordnungssystemen fließt in die Entwicklung neuer Transport- und Aufbewahrungslösungen ein und machen diese zum zuverlässigen Hilfsmittel – Damit auch weiterhin der Traum vom Fliegen aufrecht erhalten werden kann.

Erweitere deine PARAT Familie und sichere dir einen PARABELT Hammer holder

Trage Deine E-mail Adresse ein, abonniere unseren Newsletter und sichere Dir einen PARABELT Hammer holder. Du bekommst alle Infos per Mail.

Unser Vertriebsteam berät Sie gerne!